Frühjahrskur: Apfelessig-Kur



Home
Frühjahrskur
Bärlauch-Kur
Brennessel-Kur
Birken-Kur
Löwenzahn-Kur
Frühjahrs-Tee
Wildsalat-Kur
Sprossen-Kur
Rettich-Kur
Spargel-Kur
Erdbeer-Kur
Apfelessig-Kur
Honig-Kur
Ahornsirup-Kur
Schüssler-Kur
Fasten-Kur
Sonnen-Kur
Wasser-Kur
Stadtmenschen
Landmenschen
Individuell

Projekte
Impressum


Apfel Apfelessig ist ein Essig, der aus Apfelsaft hergestellt wird anstelle aus Wein.

Er fördert die Ausscheidung von Stoffwechsel-Endprodukten.

Obwohl der Essig sauer schmeckt, hilft er bei der Entsäuerung.

Ausserdem wird dem Apfelessig nachgesagt, dass er Heisshunger lindert und daher beim Abnehmen helfen kann.

Gesundheitswirkung

Apfelessig fördert auf mehrere Weisen die Gesundheit:
  • Belebend durch Vitamin C.
  • Abwehrstärkend durch Vitamin C.
  • Entschlackend durch Kalium, Kalzium und Pektine.
  • Blutfettwerte senkend Kalium, Kalzium und Pektine.
  • Durchblutungsfördernd durch gesündere Blutgefässe.
  • Verjüngend durch Verbesserung der Durchblutung
  • Harntreibend durch Kalium und andere Wirkstoffe.

Anwendung

Die bekannteste Anwendung des Apfelessigs als Heilmittel ist der Apfelessig-Trunk.

Dazu werden zwei Teelöffel Apfelessig in ein Glas Wasser gegeben und getrunken.

Wem das zu sauer ist, kann den Trunk mit einem Teelöffel Honig süssen.

Apfelessig kann man auch in der Küche zur Zubereitung von Salaten verwenden.

Äusserlich verwendet man verdünnten Apfelessig zu Waschungen und Abreibungen gegen Hautreizungen, fahle Haut und Akne.

Apfelessig-Kur

Bei einer Apfelessig-Kur trinkt man jeden Morgen auf nüchternen Magen ein Glas Apfelessig-Drink mit zwei Teelöffeln Apfelessig und einem Teelöffel Honig.

Wer die Apfelessigkur besonders intensiv durchführen will, trinkt solch einen Apfelessig-Drink vor jeder Mahlzeit.

Die Apfelessigkur kann man eine bis sechs Wochen durchführen.



Home   -   Up