Frühjahrskur: Löwenzahn-Kur



Home
Frühjahrskur
Bärlauch-Kur
Löwenzahn-Kur
Birken-Kur
Löwenzahn-Kur
Frühjahrs-Tee
Wildsalat-Kur
Sprossen-Kur
Rettich-Kur
Spargel-Kur
Erdbeer-Kur
Apfelessig-Kur
Honig-Kur
Ahornsirup-Kur
Schüssler-Kur
Fasten-Kur
Sonnen-Kur
Wasser-Kur
Stadtmenschen
Landmenschen
Individuell

Projekte
Impressum


Löwenzahn Löwenzahn fördert die Ausscheidung und stärkt die Leber.

Daher ist Löwenzahn sehr gut für eine Frühjahrskur geeignet.

Die gezackten Blätter des Löwenzahns spriessen im Frühjahr überall aus dem Boden. Sie wachsen so eifrig, dass viele Gartenbesitzer sie fürchten.

Doch anstatt den Löwenzahn als Unkraut auszurupfen, kann man die Blätter für einen köstlichen Salat ernten. Auch als Tee-Kraut eignen sich die herben Blätter.

Und wenn man einige der Pflanzen stehen lässt, erfreuen uns bald die dottergelben Blüten. Mit ihrer kräftigen Farbe wirken sie so, als würden sie die Sonne in den Garten bringen.

Gesundheitswirkung

Der Löwenzahn fördert auf mehrere Weisen die Gesundheit:
  • Belebend durch Vitamin C.
  • Abwehrstärkend durch Vitamin C.
  • Blutbildend durch Eisen.
  • Entgiftend durch mehrere Wirkstoffe.
  • Leber stärkend durch Bitterstoffe.
  • Verdauung stärkend durch Bitterstoffe.

Anwendung

Löwenzahn-Blätter kann man sowohl als Tee als auch in der Wildkräuter-Küche einsetzen.

Der verwendete Löwenzahn sollten noch jung und zart sein.

Wenn man den Löwenzahn im eigenen Garten an der betreffenden Stelle entfernen will, kann man auch die Wurzel ausgraben oder aus gelockertem Boden ziehen. Die Wurzel eignet sich für Kräutertee und Löwenzahnkaffee.

Löwenzahntee

Löwenzahntee schmeckt etwas bitter. Das macht ihn aber zu einem wertvollen Stärkungs-Mittel für Verdauung und Leber.

Für einen Löwenzahn-Tee kann man wahlweise frische oder getrockente Blätter oder Wurzeln nehmen.

Von den frischen Blättern braucht man naturgemäss etwas mehr als von getrockneten, weil die frischen durch das enthaltene Wasser mehr Volumen haben. Der Tee wird mit frischen Blättern auch heller als mit getrockneten Blättern.

Die Wirkung des Löwenzahn-Tees ist jedoch bei beiden vergleichbar entgiftend. Die Wurzeln wirken besonders stark.

So bereitet man Löwenzahntee zu:

  • Ein gehäufter Teelöffel Löwenzahnblätter oder Löwenzahnwurzeln werden mit einem viertel Liter kochendem Wasser übergossen.
  • Den Tee lässt man 5 bis 15 Minuten ziehen.
  • Dann filtert man den Tee ab.
  • In kleinen Schlucken trinken.

Löwenzahn-Salat

In der Küche kann man Löwenzahnblätter als Salat zubereiten.

Für den Salat wäscht und schneidet man die Löwenzahnblätter. Dann macht man sie an wie ganz normalen Salat. Besonders gut eignet sich eine Jogurt-Sosse.

Wenn man den Löwenzahnsalat etwas milder mag, kann man die ungeschnittenen Blätter auch lauwarm waschen. Dadurch wird ein Teil der Bitterstoffe ausgeschwemmt.

Wahlweise kann man einen Salat vollständig aus Löwenzahnblättern zubereiten oder als Mischsalat.

Die Löwenzahnblüten kann man als Zierde im Salat essen.

Löwenzahn-Kaffee

Löwenzahnkaffee ist ein wohlschmeckender Pflanzenkaffee mit einer günstigen Wirkung auf Leber und Verdauungsorgane.

So bereitet man Löwenzahnkaffee zu:

  • Die Wurzeln werden gereinigt.
  • Dann schneidet man die Wurzeln in kleine Stücke.
  • Zum trocknen legt man die Wurzeln locker an einen warmen, trockenen Platz (z.B. Heizungsnähe) oder in den 40°C warmen Backofen.
  • Die getrockneten Wurzelstücke werden in einer Pfanne ohne Öl leicht angeröstet.
  • Schliesslich werden die gerösteten Wurzelstücke gemahlen.
  • Die Zubereitung des Getränks erfolgt wie bei Kaffee (überbrühen).
Besonders lecker schmeckt der Löwenzahnkaffe mit einer Prise Zimt.

Löwenzahn-Kur

Bei einer Frühjahrskur mit Löwenzahnn trinkt man reichlich Löwenzahntee und isst entsprechend der eigenen Vorlieben Löwenzahn-Salat. Wenn man Löwenzahnkaffee hat, trinkt man auch diesen so viel wie man mag.

Täglich trinkt man mindestens 3 Tassen Löwenzahntee.

Das ist der wesentliche Teil der Löwenzahn-Kur.

Löwenzahn als Wildsalat kann man zusätzlich essen, so oft, wie es einem schmeckt.

Solch eine Löwenzahn-Kur führt man 3 bis 6 Wochen lang durch.

Siehe auch:



Home   -   Up