Frühjahrskur: Spargel-Kur



Home
Frühjahrskur
Bärlauch-Kur
Brennessel-Kur
Birken-Kur
Löwenzahn-Kur
Frühjahrs-Tee
Wildsalat-Kur
Sprossen-Kur
Rettich-Kur
Spargel-Kur
Erdbeer-Kur
Apfelessig-Kur
Honig-Kur
Ahornsirup-Kur
Schüssler-Kur
Fasten-Kur
Sonnen-Kur
Wasser-Kur
Stadtmenschen
Landmenschen
Individuell

Projekte
Impressum


Spargel Spargel gilt zu Recht als der König der Gemüse.

Er schmeckt nicht nur köstlich, sondern regt auch die winterträgen Nieren zu verstärkter Tätigkeit an. Das kann man bei vielen Menschen auch schon bald nach einer Spargelmahlzeit riechen.

Nutzen Sie die Zeit des frischen Spargels zwischen April und Juni für regelmässige Spargelmahlzeiten.

Ihr Körper wird es Ihnen danken.

Gesundheitswirkung

Der Spargel fördert auf mehrere Weisen die Gesundheit:
  • Belebend durch Vitamin C.
  • Abwehrstärkend durch Vitamin C.
  • Harntreibend durch Asparaginsäure, Saponine und Kalium.
  • Entgiftend durch mehrere Wirkstoffe.

Anwendung

Spargel wird meistens gegessen.

Da er sehr wohlschmeckend und ausserdem teuer ist, wird er als König der Gemüse bezeichnet. Teuer ist jedoch nur der dicke Spargel, dünne Stangen sind direkt beim Spargelbauern sehr preiswert und auch für kleine Geldbeutel erschwinglich. Die oberen Zweidrittel von dünnem Spargel muss man nicht einmal schälen. Er macht also auch wenig Arbeit.

Traditionell wird Spargel gekocht zusammen mit Kartoffeln, Schinken und Sauce Hollandaise gegessen.

Durch die fettreiche Sauce Hollandaise ist ein Spargelgericht mit reichlich Sauce ziemlich kalorienreich.

Bei sparsamer Verwendung der Sosse ist Spargel ein echter Schlankmacher.

Beliebt ist der Spargel auch als Spargelsuppe oder Spargelsalat. Für diese beiden Zubereitungsformen eignet sich auch sehr gut der dünne Spargel.

Ausserdem kann man Spargel für jede Menge andere Gerichte verwenden. Es gibt ganze Kochbücher voller Spargelrezepte.

Immer beliebter wird auch der grüne Spargel, der aus Spargeltrieben besteht, die schon aus der Erde schauen.

Grüner Spargel schmeckt würziger als weisser Spargel. Er passt also auch zu kräftigeren Gerichten.

Die gesundheitlichen Wirkungen von grünem Spargel sind die gleichen wie von weissem Spargel.

Spargel-Kur

Bei einer Spargel-Kur essen Sie mindestens einmal pro Woche ein Spargelgericht.

Je öfter Sie Spargel essen, desto stärker kann er seine Wirkung entfalten.

Besonders günstig ist es für eine Spargelkur, wenn Sie ausser dicken Stangen auch noch dünnen Spargel beim Spargelbauern kaufen. Dann können Sie preiswert nach Herzenslust Spargelgerichte schlemmen.

Führen Sie die Spargelkur in der Spargelzeit von April bis Juni durch.

Die Dauer sollte nur so lang sein, wie der Appetit auf Spargel gross ist. Sobald die Spargel-Lust geringer wird, beenden Sie die Kur.

Siehe auch:




Home   -   Up